Mr. Eurovision zieht sich zurück

Stefan Raab möchte nicht mehr am ESC mitwirken, so sagte er es dem Mediendienst „kress“: „Ich habe mich entschlossen, die künstlerische und inhaltliche Verantwortung für die deutsche Teilnahme weiterzugeben. Ich werde künftig also nicht mehr als Moderator, Juryvorsitzender, Komponist oder musikalischer Produzent mitwirken.“ Außerdem sagte er: „Ich würde mich freuen, wenn das von uns entwickelte Fernsehformat «Unser Star für…» auch weiterhin Grundlage für den deutschen Vorentscheid ist. Darüber werde ich in den nächsten Wochen mit den beiden Sendern ARD und ProSieben sprechen“

Traurig aber wahr – der deutsche „Mr. Eurovision“ gibt seinen Posten ab!

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *