ESC 2013: Birgit Õigemeel – Ein estnischer Star (6/39)

Birgit Õigemeel ist eine estnische Popsängerin, die am 24. September 1998 in Kohila (Estland) geboren wurde. Sie ist in einen Dorf aufgewachsen, welche in der estnischen Gemeinde Kohila liegt.

Zur Musik ist Birgit am Vanalinna Hariduskolleegium (Schwerpunkt: Musik & Theater) gekommen, wo sie auch ihre schulische Ausbildung bekommen hatte. Nach ihrem Durchbruch trat sich auch im Gospelchor auf und wurde im Jahr 2007 zur Gewinnerin der Castingshow „Eesti otsib superstaari“ gekürt.

Noch im gleichen Jahr erschien ihre erste Single „Kas tead, mida tähendab“ und wurde vom Radiosender Raadio 2 auch zur zweitbesten estnischen Single des Jahres gewählt.

Im Jahr 2008 nahm sie beim estnischen Vorentscheid des Eurovision Song Contest teil und erreichte dort den dritten Platz. Auch im Jahr 2012 versuchte sie sich beim Vorentscheid, konnte aber legendlich nur einen siebten Platz einfahren. Ein weiteres Mal nahm sie in diesem Jahr teil und hatte diesmal Glück – sie siegte.

Beim Eurovision Song Contest 2013 in Malmö wird sie sich am 14. Mai 2013 mit dem Song „Et uus saaks alguse“ beweisen. Du willst den Song anhören? HIER klicken!

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *