ESC 2013: ByeAlex – Ein ungarischer Indie-Pop-Sänger (10/39)

ByeAlex (heißt eigentlich: Alex Márta) ist ein ungarischer Indie-Pop-Sänger, der am 6. Juni 1984 in Fényeslitke (Ungarn) geboren wurde.

ByeAlex arbeitet in seinem Alltag als Journalist, besser gesagt als Redakteur beim „Tattoo Magazine“. Zudem studierte er Philosophie an der Universität Miskolc.

Aber er kam auch zur Musik: Im Teenager-Alter machte er erste Versuche, Songs selbst zu schreiben. Nach dem Ende der High School, gründete er eine Band namens „Love Story Bar“, die aber nicht sehr weit gekommen ist. Seinen Erfolg als Musiker wurde er nach dem Universitätsabschluss gerecht und seine erste Single hieß „Csókolom!“, welche von vielen nationalen Musiksendern gespielt wurde. Aufgrund dessen folgten schon bald zwei weitere neue Singles von ihm.

Im Jahr 2013 nahm er beim ungarischen Vorentscheid des ESC („A Dal 2013”) teil und performte dort seinen selbstgeschriebenen Song „Kedvesem“. Und er scheint die ungarischen Fans überzeugt zu haben: Er siegte. Nun darf er für sein Heimatland am 16. Mai 2013 beim Eurovision Song Contest in Malmö mit dem obengenannten Song antreten. Kostprobe gefällig? HIER kann der Song angehört werden!

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *