ESC 2013: El Sueño de Morfeo – Eine spanische Pop/Rock-Band (15/39)

El Sueño de Morfeo ist ein spanische Pop/Rock-Band aus Asturien (Spanien) und ist bestehend aus drei Mitgliedern. Die Band gründete sich im Jahr 2000.

Das sind die drei folgenden Mitglieder: Raquel del Rosario Macías (Sänger), David Feito Rodríguez (spielt Akustikgitarre und singt Refrain) und Juan Luis Suárez Garrido (E-Gitarrist).

Im Jahr 2002 bestand die Band nur aus den beiden erstgenannten Mitgliedern und nannte sich zu dieser noch „Xemá“. Auch ein erstes Album wurde veröffentlicht, nämlich „Del interior“ – kam noch im gleichen Jahr in den Handel, ein Erfolg blieb aber aus.

Ein Jahr später, also 2003, bekam die Band Zuwachs vom E-Gitarristen Juan Luis Suárez Garrido. Nach dem Beitritt des E-Gitarristen wurde der Bandname von „Xemá“ in „El Sueño de Morfeo“ umgeändert.

Im Jahr 2005 erschien dann ihr zweites Album, welches den selben Namen wie ihr Bandname hat. Durch die Hilfe von der Produktionsgesellschaft Globomedia Música wurde die erste Single „Nunca volverá ein großer Erfolg, auch die zweite Single „Ojos de cielo“ profitierte.

Die Band ging auch auf Tournee und so traten sie bei ihrer ersten Tournee an über 100 verschiedenen Orten in Spanien auf, welche ingesamt über 1 Millionen Menschen besucht haben. Durch den Erfolg ihres zweiten Albums „El Sueño de Morfeo“ erhielt dieser Platinstatus.

Für den Eurovision Song Contest 2013 hat der Fernsehsender TVE die Gruppe intern ausgewählt. Als eines der Big Five-Länder muss Spanien erst im ESC-Finale am 18. Mai 2013 antreten. Dort performt die Band den Song „Contigo hasta el final (With You Until The End)“.

Der Song „Contigo hasta el final (With You Until The End)“ kann sich HIER angehört werden!

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *