ESC 2013: Esma & Vlatko – Mazedonisch bekannt (16/39)

Esma Redžepova und Vlatko Lozanoski sind zwei bekannte Sänger in Mazedonien, die auch dort geboren wurden – sie in Skopje, er in Kičevo.

Die am 8. August 1943 geborene Esma ist in Mazedonien eine sehr bekannte Sängerin. In Ihrer Karriere nahm sie insgesamt 108 Songs und 20 Alben auf. Dabei sind ihrer Lieder auf Romani, Serbisch und Mazedonisch gesungen. Zur Musik brachte sie ihr Bruder, der sie überreden konnte, bei einem Liederwettbewerb mitzumachen – welchen sie auch gewann.

Abgesehen davon wird sie heute im ganzen ehemaligen Jugoslawien geschätzt und verehrt. Ihre Mutter ist Türkin, während ihr Vater ein Serbe mit romanischen und jüdischen Wurzeln ist. Außerhalb ihrer Musikkarriere geht Esma humanitären Einsätze nach.

_________________________________________________________________________________________

Vlatko Lozanoski wurde am 27. Juni 1985 geboren und ist ein bekannter Pop- und Rocksänger in Mazedonien. Bekannt wurde er im Jahr 2007, als er an diversen Gesangswettbewerben teilnahm. 2009 und 2010 nahm er beim mazedonischen Vorentscheid des ESC teil, wo er jeweils einen 4. Platz erreichen konnte.

Für den Eurovision Song Contest 2013 wurden er und Esma intern vom Rundfunk MRT ausgewählt und die beiden tragen beim Wettbewerb am 16. Mai 2013 den Song „Pred da se razdeni“ vor. Dabei sollten Esma & Vlatko zuerst mit dem Song „Imperija“ antreten, allerdings gabs unter anderem im eigenen Land dazu Proteste, wohin man sich dazu entschieden hatte den Song auszutauschen.

Der Song „Pred da se razdeni“ kann sich HIER angehört werden!

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. hannes sagt:

    die können einfach nicht verlieren, ist doch klar wer da schuld ist…… in so einem homophoben land…
    mit den äußerungen sollte man die nicht mehr zum ESC zulassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *