Emmelie de Forest wollte früher Opernsängerin werden

Die ESC 2013-Gewinnern Emmelie de Forest gesteht, dass sie früher mal Opernsängerin werden wollte.

Die dänische Popsängerin sang im Alter von neun Jahren und trat als Teenager in Kultureinrichtungen auf. Doch im jungen Alter war es ihr Wunsch, eine Opernsängerin zu werden. Im Leben der 20-jährigen hat sich in den vielen Jahren großes getan.

Emmelie de Forest gewann schließlich am 18. Mai 2013 den Eurovision Song Contest 2013 mit eindeutigem Punktvorsprung. Schon im Herbst dieses Jahres steht eine Tour durch Deutschland und Österreich an. Eine Möglichkeit Cascada beim Wettbewerb live zu begegnen, bekam die Dänin leider nicht. Doch auch wenn es nicht geklappt hat, findet sie Cascada gut und sieht in Lena einen großartige deutsche Musikerin, die mit „Satellite“ einen besonderen Song beim ESC präsentiert hatte.

Emmelie wurde auch schon angefragt, in Castingshows mitzumachen. Die Sängerin betont, dass das nicht ihre Sache sei, es aber tolle Shows sind, die man sich anschauen kann. Das Gefallen an Opern ist bei der Dänin aber kein großes Wunder, denn zu Hause hört sie sich gerne solche Musik an. Im Nachhinein ist sie nicht zu einer Opernsängerin geworden, sondern eine Gewinnerin der größten Musikshow, der ihr den Sieg eingebracht hat und eine gute Karriere verspricht.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *