„Unser Song für Dänemark“ – Santiano

Heute stellen wir euch die „älteste Boygroup der Welt“ vor – Santiano.

Diese Bezeichnung kommt nicht von ungefähr, Hans-Timm Hinrichsen, Pete Sage, Björn Both, Axel Stosberg und Andreas Fehnert sind alle zwischen vierzig und sechzig Jahre alt. Zusammen machen die fünf Nordlichter einen Mix aus internationalen und traditionellen Volksliedern, Popmusik, Rock ’n‘ Roll und Irish Folk aus dem sie ihren unverkennbaren „Shanty Rock“ zaubern.

In die „Shanty-Ecke“ möchten sich die fünf Flensburger aber nicht drängen lassen, auch wenn die Töne die Santiano anschlägt schon sehr nach Salzwasser und Meeresrauschen klingen. Man kann die Küstenjungs einfach nicht richtig in eine Musikrichtung einordnen. Björn Both nennt ihre Songs schlicht und einfach „Seemannslieder“.

Und sowas soll jetzt für uns beim ESC auftreten?

Mit ihrem Debüt-Album „Bis ans Ende der Welt“ schaffte es Santiano 2012 mühelos auf Platz 1 der Album Charts. Auch „Mit den Gezeiten“, ihr zweites Album, katapultierten sich die „Boygroup“ an die Spitze der Charts. Das zeigt sich auch an den Auszeichnungen die die Band schon bekommen hat: Vierfach Platin und ein Echo für das erste Album und auch das zweite Album wurde bereits mit doppel Platin ausgezeichnet. In diesem Jahr war Santiano sogar Support-Act für Helene Fischer und auch beim großen Heavy-Metal Festival Wacken wurden sie laut gefeiert.

Zu ihrer Chance beim ESC aufzutreten sagen die fünf: „[…] Die nächste große Mission auf unserer Reise bis ans Ende der Welt ist keine geringere als die, unser schönes Land beim ESC vertreten zu wollen. […]“

Das sind aslo doch keine schlechten Voraussetzungen für eine Teilnahme beim ESC in Kopenhagen. Was sagt ihr zur Entscheidung Santiano zu „Unser Song für Dänemark“ eingeladen zu haben? Leinen los oder Seemannsgarn?

Als  kleine Kostprobe haben wir für euch einen der bekanntesten Songs von Santiano rausgesucht.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *