„Unser Song für Dänemark“ – The Baseballs

Finnland, Schweden, Norwegen und die Schweiz.

Hier waren The Baseballs schon auf Platz 1 in den Charts. Und damit nicht genug. Auch in Österreich, der Niederlande, Belgien, Spanien, Italien, Polen und Russland sind die drei Jungs richtige Stars.

Die drei Jungs, das sind Sam, Digger und Basti Stars. Und die sind natürlich auch hier in Deutschland gefeierte Stars mit ihrem Rock ’n‘ Roll Sound. Dass die drei es wirklich drauf haben, zeigen auch die nationalen und internationalen Auszeichnungen, die sie schon erhalten haben.

Auszeichnung von nah uud fern!

Gold und Platin für ihre Alben und zwei Echos haben The Baseballs bereits eingesackt. Damit aber noch nicht genug, auch international haben sie schon abgeräumt. Zum einen den finnischen Musikpreis Emma außerdem den European Border Breakers Award als erfolgreichste Newcomer.

Ein echter Geheimtipp?

Das sind doch nun wirklich keine schlechten Voraussetzungen. – Erfolgreich in Deutschland und in weiten Teilen Europas, Gold und Platin für die Alben und dazu auch noch charismatisch, Die drei Jungs wollen jedenfalls beweisen, dass Rock ’n‘ Roll auch zum ESC passt, denn sie haben auf ihren vielen Reisen durch ganz Europa schon gesehen, welchen Stellenwert der Eurovision Song Contest in vielen Lädern hat und sind sich sicher, dass auch sie die Leute zum abrocken bringen können.

 

Was meint ihr? Sollen The Baseballs nach Kopenhagen rocken oder lieber weiter in Deutschland das Tanzbein schwingen?

 

Als Vorgeschmackt habt ihr hier einen der bekanntesten Songs der drei Jungs von The Baseballs

Das könnte auch interessant sein...

2 Antworten

  1. Nina sagt:

    Hallöchen,

    euer Blog ist wirklich der Hammer und Ihr seid das beste Eurovision Blog, das ich kenne!! Und ich bin selbst ein großer Eurovision Fan. Ich verfolge gerade intensiv „Unser Song für Dänemark“ und muss sagen, dass ich großer Fan von Asa Astardottir bin. Ich habe sie live in Köln gesehen und die Frau ist auf der Bühne der absolute Wahnsinn – ich hätte es nicht gedacht. Aber sie passt einfach absolut zum Eurovision… Wäre ja cool, wenn ihr auch etwas über sie bringen könntet…Ich bin sehr gespannt!
    Viele liebe Grüße und weiter so
    Nina

    • Jonas sagt:

      Vielen Dank für deinen Hinweis. Letztendlich entscheiden die Redakteure selber, wen sie vorstellen. Mit etwas Glück recherchiert also vielleicht auch jemand über Ása 😉

      Viele Grüße
      Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *