Comeback beim ESC 2014: Paula Seling & Ovi vertreten zum zweiten Mal Rumänien

Nach 2010 schickt Rumänien vier Jahre später bereits bekannte Gesichter zum Wettbewerb in Kopenhagen. Paula Seling & Ovi werden zum zweiten Mal das Land vertreten.

Sie galten als Favoriten und das zeigt sich im Ergebnis des gestrigen rumänischen Vorentscheids wider – Paula Seling & Ovi lösen das Ticket für Kopenhagen ein und werden nach 2010 das Land also zum zweiten Mal repräsentieren. Das Finale von „Selectia Nationala“ fand in der rumänischen Stadt Braskov statt, wo zwölf Finalisten ihr Glück versuchten.

Die Finalisten performten jeweils ihre Songs, danach lag es ganz allein am Publikum und an der Jury, wen sie nach Kopenhagen schicken werden. Im Voting des Publikums lag Vaida mit 7000 Stimmen weit vorne, doch noch hat das Voting der Jury ein Wort mitzusprechen. Durch eine Kombination von beidem konnten Paula Seling & Ovi als Gewinner ermittelt werden. Sie werden in Kopenhagen im zweiten Semifinale den Song „Miracle“ vortragen.

Beim ESC 2010 nahmen sie mit dem Song „Playing with fire“ teil und schafften es bis ins Finale auf einen dritten Platz. Ob sie diesen Erfolg wiederholen können? Wir sind gespannt.

Bis dahin könnt ihr euch eine Meinung zum Song „Miracle“ bilden:

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *