Update zum ESC 2015

Der ESC ist erst knapp zwei Wochen her, doch es gibt schon einige News und neue Details zum Eurovision Song Contest 2015 in Österreich. Für die Austragung der 60. Ausgabe des Wettbewerbs zeigen sich viele Städte aus dem Alpenland interessiert. Dornbirn, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Unterpremstätten, Wels und Wien sind noch im Rennen, Salzburg ist aus finanziellen und kulturellen Gründen nicht am Song Contest interessiert.

Momentan wird auch schon über mögliche Moderatoren spekuliert. Conchita Wurst betonte auf der Sieger-Pressekonferenz, dass sie möglicherweise selber den ESC moderieren möchte. Der österreichische Fernseh- & Radiomoderator Andi Knoll drückte im Interview mit einer Tageszeitung den Wunsch aus, 2015 den Eurovision Song Contest moderieren zu wollen.

Aktuell bestätigten 12 Länder eine Teilnahme beim ESC 2015, darunter Armenien, Dänemark, Finnland, Irland, Island, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, die Schweiz, Ungarn und das Vereinigte Königreich. Eine Teilnahme von Andorra, Tschechien und der Türkei sind auszuschließen, Georgien droht immer noch ein 3-jähriger Ausschluss von der Show. Während die Lage von Israels Teilnahme fraglich bleibt, denkt Zypern über eine Rückkehr nach.

Nachdem die Schweiz zum ersten Mal seit langem mal wieder den Finaleinzug und einen guten 13. Platz feiern konnte, plant der SRF bereits den nächsten Vorentscheid. Wie in den Jahren zuvor wird wieder dazu aufgerufen, eigene Songs auf dem Internetportal hochzuladen. Ab Herbst wird die Upload-Funktion bereitgestellt, in den nächsten Wochen folgen weitere Details und Termine zum Vorentscheid.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *