Unser Song für Österreich: Das sind unsere 7 Acts für Hannover

Wer vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest 2015 in Wien? Diese Frage wird am 5. März gelöst sein, heute allerdings wurde das erste „Unser Song für Österreich“-Geheimnis gelüftet: Der NDR hat endlich die 7 Acts für den Vorentscheid in Hannover bekannt gegeben.

Unter diesen „bekannten“ Künstlern sind eher mehr oder weniger unbekannte Newcomer dabei. Während Andreas Kümmert und Mrs. Greenbird durch den Sieg einer Castingshow berühmt geworden sind, haben Laing beim Bundesvision Song Contest Fans mit ihrem Song „Morgens immer müde“ gewonnen. Wir stellen euch alle Kandidaten vor und bitten euch um eure Meinung: gebt im Voting unten eine Stimme für eure Favoriten ab!

  • Alexa Feser
    Die gebürtige Wiesbadenerin entdeckte schon in ihrer Kindheit die Liebe zur Musik. Im Alter von vier Jahren begann sie damit, Klavier zu spielen. Mit 17 Jahren stand für sie fest, dass sie Musikerin werden möchte. 1999 begann sie ein Studium der Musikwissenschaften, seit 2002 ist sie auch Backgroundsängerin tätig, womit sie u.a. ihr Studium finanzierte. Ihr erstes Album Ich gegen mich nahm sie 2008 auf und begab sich auf eine lange Suche nach einem Label. Kurz bevor sie aufgeben wollte, erhält sie von Warner einen Plattenvertrag.
    Ihr letztes Album Gold von morgen erschien im vergangenen Jahr und platzierte sich auf Platz 44 der deutschen Albumcharts. Nächster Abschnitt in ihrem Lebenslauf: Unser Song für Österreich. Die 35-jährige würde gerne mit einem deutschen Song beim ESC antreten.
  • Andreas Kümmert
    Der 38-jährige Blues- & Rocksänger aus Unterfranken ist zwar nicht so erfolgreich wie seine Namensvettern Andreas Bourani und Andreas Gabalier, aber durch die Castingshow The Voice of Germany hat er es auch in die Charts geschafft. Auch er lernte in seiner Kindheit ein Instrument, und zwar das Schlagzeug. Wenige Jahre später, mit 13, folgte dann die Gitarre. Andreas war Mitglied der Gruppe Silent Cry, die er allerdings seiner Solo-Karriere zuliebe verlassen hat. So tourte er anschließend durch Deutschland und nahm erste eigene Alben auf. Seinen Durchbruch hat er jedoch der Castingshow The Voice zu verdanken. Nun will er seine Songs vor einem noch größeren Publikum präsentieren.
  • Fahrenhaidt
    Hinter diesem Namen verbergen sich die beiden Komponisten und Produzenten Andreas John und Erik Macholl. Die zwei Songwriter produzierten u.a. schon für Yvonne Catterfeld, die No Angels oder The Baseballs. Die Songs auf ihrem in diesem Jahr erscheinenden Debütalbum sind von der Natur inspiriert. Die Mischung aus elektronischen Sounds und akustischen Klängen nennen die beiden „Nature Pop“. Doch werden die beiden es damit nach Wien schaffen? Zuerst müssen sie sich beim Vorentscheid beweisen.
  • Faun
    Nachdem 2013 singende Priester mit einer Opernsängerin und 2014 die Seemänner von Santiano beim Vorentscheid angetreten sind, nimmt Faun uns nun auf Zeitreise ins Mittelalter. Oliver s. Tyr, Fiona Rüggeberg, Niel Mitra, Stephan Groth, Rüdiger Maul und Katja Moslehner sind die derzeitige Besetzung der Band. Oliver ist bereits seit 1999, dem Gründungsjahr der Band, Mitglied. Alte und exotische Instrumente wie Harfe, Drehleier und Dudelsack gehören zur Band, wie die Geige zu Alexander Rybak. Ihre Musik nennen sie Pagan-Folk, also eine Mischung aus alten Instrumenten zusammen mit Synthesizern und Samplern. Außerdem betont dies aber auch eine enge Verbundenheit zur Natur.
    Seit der Unterzeichnung eines Plattenvertrags bei Universal 2012 sind Faun noch bekannter in Deutschland. Ob sie diese Bekanntheit auch auf Europa ausweiten können, entscheidet sich beim Deutschen Vorentscheid im März.
  • Laing
    Hurra, endlich eine Band, die man kennt! Aktuell gehören zu der Gruppe die Frauen Nicola Rost, Johanna Marschall, Larissa Pesch sowie Marisa Akeny. Die drei Sängerinnen Nicola, Johanna und Larissa singen ausschließlich in deutscher Sprache und werden dabei von Choreografin und Tänzerin Marisa unterstützt. Nicola ist außerdem auch für Texte, Kompositionen und Kostüme verantwortlich.
    Die Berliner Elektro-Soul-Pop-Band vertrat 2012 das Bundesland Sachsen mit dem Song „Morgens immer müde“ beim Bundesvision Song Contest. Dort landeten sie auf dem 2. Platz, der Song schaffte es auch in die Top-10 der Charts. Ob sie mit diesem Erfolg auch mit einem Sieg bei USfÖ rechnen können? – wissen wir nicht. Jedoch haben uns Elaiza im letzten Jahr gezeigt, wie Frauen-Power aussieht!
  • Mrs. Greenbird
    Elaiza, The Common Linnets, Faun und jetzt Mrs. Greenbird: so viel Folk gab’s beim ESC noch nie. Die Parallelen zwischen den zweitplatzierten Niederländern und der deutschen Band sind unüberschaubar: Mann und Frau, Mann spielt Gitarre und trägt einen Hut. Konzentrieren wir uns jetzt aber lieber wieder auf das Duo Sarah Nücken und Steffen Brückner mit ihrem „Singersongwritercountryfolkpop“.
    Die beiden lernten sich 2006 in einem Club in Köln kennen. Beide waren bereits im Musikbereich aktiv. Weiterhin machten die beiden dann auch zusammen Musik, aufgrund von einem toten grünen Papagei, den sie vor ihrem Haus gefunden haben, sind sie zu ihrem Bandnamen gekommen. 2012 nahmen die an der dritten und bisher letzten deutschen X-Factor-Staffel teil und gewannen diese Castingshow. Daraufhin folgte Ende 2012 ihr erstes Album „Mrs. Greenbird“, das sogar an der Spitze der Albencharts stand. Nun wollen die beiden mit ihren Songs ganz Europa begeistern.
  • Noize Generation
    Jewgeni „Jeff“ Grischbowski ist der Name, der sich hinter Noize Generation verbirgt. Der Musikproduzent und DJ in der Ukraine geboren und hat bereits Remixe für OneRepublic, Gorillaz und Skrillex gemacht. Auch Madeline Junos Song „Error“ hat er bereits neu gemischt. Seit dem Sommer letzten Jahres steht der Künstler auch unter Vertrag, in diesem Jahr erscheint seine erste Single. Analoge Klänge wie vom Klavier und von der Gitarre werden dann später von elektronischen Klängen abgelöst. Gerne möchte Jeff den Zuschauern und Zuhörern jetzt auch seine neue Musik präsentieren.

 

Quelle: unser-song-fuer-oesterreich.de © NDR / Brainpool / jeweilige Plattenfirmen

Quelle: unser-song-fuer-oesterreich.de
© NDR / Brainpool / jeweilige Plattenfirmen

[poll id=“14″]

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *