RTL II und Brainpool bringen „Popstars“ zurück

Die Produktionsfirma Brainpool hält ihr Wort und bringt „Popstars“ noch in diesem Jahr zurück auf die Mattscheibe.

Seit dem Jahr 2013 liegen die Rechte für die Castingshow „Popstars“ bei der Produktionsfirma Brainpool, die sich unter anderem für den deutschen Vorentscheid verantwortlich zeichnen. Am heutigen Donnerstagmittag ist verkündet worden, dass die Castingshow nach dreijähriger Pause wieder auf den Bildschirm zurückkehrt.

Die Produktionsfirma hat sich dabei nicht mit dem Sender ProSieben zusammengetan – schließlich holte dort die letzte Staffel im Jahr 2012 eher schlechte Quoten – die Konsequenz: Die Staffel ist um zwei Folgen gekürzt worden. Dadurch lässt sich mehr als nur erahnen, dass sich ProSieben damit von „Popstars“ distanziert hat – kein Wunder eigentlich bei den ernüchterten Werten.

Die Castingshow kehrt daher wieder zum einen altbekannten Sender zurück, nämlich zu RTL II. Dort liefen vor dem Wechsel zu ProSieben die ersten beiden Staffeln. In der nunmehr elften Staffel, die noch keinen konkreten Starttermin hat, sucht man wieder eine reine Girlband. Zur Besetzung der Jury und ob es ein neues Konzept geben wird, hat der Sender noch keinen Kommentar abgegeben.

Im Februar 2015 haben wir nach ESCfans.de-Informationen von einigen Clubkonzert-Bewerbern Nachrichten erhalten, die uns mitgeteilt haben, dass man Ihnen eine Teilnahme an der Castingshow vorgeschlagen hat. Viele von Ihnen übten auch Kritik an der Intransparenz des Verfahrens.

Ob sich RTL II damit wirklich einen Gefallen tut, „Popstars“ wiederzubeleben, wird sich anhand der Quoten zeigen. Dass man allerdings tatsächlich die Absicht bei Brainpool gehabt hat, den Clubkonzert-Bewerbern eine Teilnahme an der Castingshow vorzuschlagen, ist schon ein wenig dreist. Und außerdem: Wie hoch sollen die Erfolgschancen bei „Popstars“ denn sein, wenn viele Bands und Musiker nach kurzer Zeit für immer in die Versenkung verschwinden?

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *