ESC-Geburtstagsshow: Auch in Deutschland erreicht die Show keine großen Massen

Angesichts des späten Sendeplatzes und der Ausstrahlung im NDR und MDR dürfte man sich schon im Vorfeld auf keine überragenden Quoten eingestellt haben.

Die Geburtstagsshow „Eurovision’s Greatest Hits“ flimmerte gestern am späten Abend auch über die deutschen Bildschirme – ganz viele dürften dies ohnehin nicht mitbekommen haben: Die ARD versteckte die BBC-Show bei den kleinen Sendern NDR und MDR und strahlte sie erst gegen 23:15 Uhr aus. Eigentlich klar, dass dabei keine spektakulären Quoten herauskommen würden.

Bei der BBC gefloppt, hat auch in Deutschland bei Weitem keine Bäume herausgerissen: Die Ausstrahlung der Jubiläumsshow verfolgten beim NDR Fernsehen insgesamt 240.000 Zuschauer – dies entspricht einen Marktanteil von 1,6 Prozent und liegt damit noch klar unter Sendeschnitt. Dem MDR ging es aber nicht wesentlich besser: Mit 140.000 Zuschauern und einem Marktanteil von genau einen Prozent lag die Show auch hier unter den Normalwerten.

Mit einem Blick auf die Zielgruppe der 14-49 Jährigen erreichte der MDR 0,9 Prozent Marktanteil, der NDR 1,0 Prozent.

Wer die „Eurovision’s Greatest Hits“ gestern Abend verpasst oder auch gar nicht wahrgenommen hat, bekommt am Freitag bei Einsfestival noch einmal die Gelegenheit dazu – dann allerdings zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *