ESC 2016: Ovidiu Anton singt für Rumänien!

Ovidiu Anton siegte gestern Abend souverän beim rumänischen Vorentscheid – Mihai Trăistariu, der es nochmal einmal mit dem ESC probieren wollte, ist im Ranking weit hinten abgeschlagen.

Nun füllt sich der Teilnehmerkreis beim Eurovision Song Contest 2016 immer mehr – der rumänische Vertreter und auch sein Beitrag sind gestern Abend im nationalen Vorentscheid gefunden worden: Mit seinem selbstgeschriebenen Song „Moment of Silence“ konnte Ovidiu Anton den Sieg einheimsen und darf somit nach Stockholm zum Wettbewerb fahren.

Doch unter dem Teilnehmerfeld hat sich auch einer befunden, der es nach zehn Jahren wieder versuchen wollte für Rumänien anzutreten, daran aber völlig scheiterte – es geht um Mihai Trăistariu und seinen Song „Paradisio“, die die rumänischen Zuschauer nur auf den vorletzten Rang wählten.

Das Ergebnis des rumänischen Vorentscheids (Televoting):

1. Ovidiu Anton – Moment of Silence (6585 Votes)
2. Vanotek feat. The Code & Georgian – I’m Coming Home (4702 Votes)
3. Florena – Behind The Shadows (3491 Votes)
4. Dream Walkers – Let It Shine (2332 Votes)
5. Mihai Trăistariu – Paradisio (2142 Votes)
6. Doru Todoruț feat. Irina Baianț – The Voice (1235 Votes)

Wie Ovidiu Antons Titel bei den europäischen Zuschauern ankommen wird, werden wir am 12. Mai 2016 beim zweiten Semifinale des Eurovision Song Contest 2016 erfahren.

Ovidiu Anton – Moment of Silence

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *