ESC 2016: Startreihenfolge für die Semifinals wird erst Freitag verkündet

Ursprünglich ist für den morgigen Tag die Verkündung der Startreihenfolge geplant gewesen – doch von diesem Vorhaben weicht man nun ab und lässt sich noch ein paar Tage länger Zeit.

Da hat die Europäische Rundfunkunion (EBU) kurzfristig ihre Pläne geändert: Wer morgen auf die Veröffentlichung der Startreihenfolge der beiden Semifinals vom Eurovision Song Contest 2016 wartet, der sollte seine Hoffnungen wieder begraben – denn wie auf dem offiziellen Eurovision-Twitteraccount bekanntgegeben worden ist, verschiebt sich die Ankündigung um drei Tage nach hinten und wird demnach erst an diesem Freitag erfolgen. Genauere Gründe, weshalb man nun nochmal Zeit benötigt, sind nicht genannt worden.

Seit ein paar Jahren wird die Startreihenfolge der jeweiligen Teilnehmerländer nicht mehr per Los bestimmt, diese Aufgabe übernehmen die Produzenten des Wettbewerbs. Das soll dazu dienen, dass ein gleichmäßiges Stilbild erzeugt wird und natürlich ein gleichmäßiger Stimmungsbogen vorhanden ist.

Bisher wurden die Länder lediglich in die beiden Semifinals verteilt, die Startnummer soll wie oben genannt nach neuestem Stand am Freitag mitgeteilt werden. Für das ESC-Finale am 14. Mai 2016 hat bisher das Gastgeberland Schweden schon eine Nummer zugewiesen bekommen – Frans wird als Neunter auftreten.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *