All eyes on Ivan

IvanDen Weißrussen Ivan dürftet ihr mittlerweile schon kennen, da wir bereits vor einigen Wochen über seine skurrilen ESC-Planungen berichtet haben. So wollte der 22-jährige Sänger, der eigentlich Alexander Wiktorowitsch Iwanow heißt, nackt und zusammen mit zwei lebendigen Wölfen auf der ESC-Bühne in Stockholm seinen Song „Help You Fly“ performen. Die EBU war natürlich not amused und hat keine Sondererlaubnis ausgesprochen. Im Regelwerk des Wettbewerbs heißt es eindeutig, dass lebendige Tiere ebenso nicht erlaubt sind wie der Auftritt ohne Kleidung.

Bereits 2009 begann der Sänger seine Musikkarriere als Teil einer Rockband in Sankt Petersburg, wo er heute lebt. Im vergangenen Jahr sollte er als Vertreter Russlands am Intervision Song Contest teilnehmen. Stattgefunden hat die Neuauflage des Wettbewerbs, der seine Ursprünge in den 70er-Jahren hat, allerdings nie. Im Januar diesen Jahres gewann Ivan mit 168 Stimmen Vorsprung knapp das Eurofest, den weißrussischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. Sein Song „Help You Fly“ wurde komponiert von Viktor Drobysh, der bereits 2012 den russischen Omis mit „Party for Everybody“ zum zweiten Platz beim ESC verhalf.

Songcheck:

Nach einem Blick in verschiedene Foren im Netz wird klar: dieser Song spaltet die ESC-Fans. Während die einen das Lied als einen gelungenen modernen Elektropop-Song sehen und möglicherweise sogar ganz weit oben sehen, können die anderen überhaupt nichts damit anfangen und bezeichnen es als langweilig. Anscheinend betrachtet man selber den Song auch eher als schwach – sonst hätte man wohl nicht eine solch umstrittene Performance geplant. Wir finden: schwach ist übertrieben, aber ein Knüller ist das Lied auch nicht – es gibt noch Verbesserungsbedarf!

 

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *