Moldawien: TVM bietet Ovidiu Anton Gesangspart an

Ein nette Geste aus Moldawien: Weil die EBU Rumänien aufgrund hoher Schulden für den ESC 2016 verbannt hat, bietet der moldawische Fernsehsender TVM  Ovidiu Anton einen gemeinsamen Duettpart mit Lidia Isac an – was er dazu sagt…

Die finanziellen Probleme beim rumänischen Sender TVR, dass seine Schulden innerhalb einer von der EBU angelegten Frist nicht begleichen konnte, führte als Konsequenz zum Ausschluss aus dem Wettbewerb – auch Ovidiu Anton wurde der Riegel vorgeschoben. Dennoch zeigt man sich in Moldawien mitfühlend und man hat ihm angeboten, mit Lidia Isac ihren Titel „Falling Stars“ gemeinsam zu singen.

Damit möchte der moldawische Sender TVM Solidarität beurkunden, die es schade finden, dass man gemeinsame Erfahrungen sowie gegenseitige Unterstützungen nicht länger miteinander teilen kann. Selbstverständlich hat sich Ovidiu Anton schon zu dieser Situation geäußert und bedankt für den Mut aus Moldawien, er macht aber jedoch klar, dass er die Performance von Lidia Isac, in der sie schon viel Arbeit gesetzt hat, keinesfalls beeinflussen möchte.

Er wünscht seiner moldawischen Kollegin aber dennoch viel Glück beim Song Contest, der heute in zwei Wochen starten wird. Lidia Isac wird am 10. Mai 2016 im ersten Semifinale auftreten.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *