All eyes on Minus One

In Zypern hat man Minus One durch eine interne Wahl bestimmt – mit dem Song „Alter Ego“ geht’s ins Rennen beim Eurovision Song Contest 2016. Lest jetzt dazu diese „All Eyes On…“-Ausgabe.

MinusOne

(c) eurovision.tv

Das Land Zypern lässt die fünfköpfige Rockband Minus One nach Stockholm reisen, die aus einer internen Auswahl des Senders CyBC hervorgegangen sind. Zu dieser Formation gehört Sänger Francois Micheletto, Gitarrist Harrys Pari, Gitarrist und Sänger Constantinos Amerikanos, Bassist Antonis Loizides und Schlagzeuger Chris J. Die Band hat durch Coverversionen von verschiedenen Songs aus verschiedenen Genres Bekanntheit erlangt. In der Gruppe haben alle Genres einen Platz – so spielen sie Songs von Rock bis Pop, aber auch die aktuellen Hits werden dabei nicht außer Acht gelassen. Selbstverständlich hat Minus One auch eigene Songs auf Lager, die der Band ihren persönlichen Sound geben.

Minus One hat sich schon einmal an einer Teilnahme am Eurovision Song Contest versucht – und zwar im letzten Jahr beim zypriotischen Vorentscheid, wo sie ihren Titel „Shine“ vorgetragen haben und es dort sogar bis ins Finale geschafft haben. Im Gesamtergebnis erreichte man Platz drei – die Juroren platzierten die Band auf Rang eins, während das Publikum alles andere als begeistert und sie deshalb auf den letzten Platz voteten. 2015 hat es also nicht funktioniert – dafür aber in diesem Jahr und die Chance möchte Minus One natürlich jetzt auch nutzen. In Stockholm wird man uns den Song „Alter Ego“ präsentieren – in unserem Songcheck analysieren wir nun die Tauglichkeit des Liedes.

Im Beitrag „Alter Ego“ steckt ein kleines Stück Schweden mit drin – denn Produzent Thomas G:son hat bei der Entwicklung des Songs mitgewirkt – so zum Beispiel auch an Loreens Siegertitel „Euphoria“ von 2012 oder an Nina Sublattis „Warrior“. Und das Lied von Minus One kann sich wirklich sehen lassen, es ist rockig und gut gemacht. Es bringt auch frischen Wind in das Teilnehmerfeld – das Finale für die Jungs kann also daher gut möglich sein.

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. chippyonline sagt:

    Hallo Dominik. Der Song gefällt mir immer besser. Es gibt bei Youtube eine offizielle Liveversion der Band, die so richtig abgeht! Überhaupt ist der Song sehr eingängig und könnte für die große Überraschung beim ESCV 2016 sorgen! Die Geschichte der Band ist ja skuril: Minus One ist eine reine Coverband und daneben gibt es eine weniger kommerzielle Hardrockband von den Musikern. Und nun versucht man mit dem „Spaßprojekt“ zu gewinnen. Erinnert ein wenig an Lordi, oder?

    Euer @chippyonline (Folgt mir doch bei Twitter!)

    Für alle: Meine persönlichen Top 12 seit Lenas Sieg 2010 mit Videos dazu:
    http://www.chippy-online.info/tv-highlights/esc/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *