All eyes on Nicky Byrne

Nicky Byrne gehörte ehemalig zur Pop-Gruppe Westlife – nach der Auflösung startet der Sänger nun solo durch und wird für Irland beim Eurovision Song Contest 2016 starten. Sein Song nennt sich „Sunlight“ und wir möchten nun sehen, welche Chancen der irische Sänger hat.

NickyByrne

(c) eurovision.tv

Der im Jahr 1978 geborene Sänger hat vor seiner Zeit bei der Boygroup Westlife hauptsächlich Fußball gespielt und spielte in seinen früheren Jahren für verschiedene lokale Vereine in Dublin. 1995 unterzeichnete er einen Vertrag bei Leeds United als Torwart. Doch seine Fußballkarriere rückte drei Jahre später immer mehr in den Hintergrund als er Mitglied in der Boyband Westlife geworden ist. Bis sich die Band für eine Auszeit entschieden hat im Jahr 2012, die man wohl auch als Auflösung der Gruppe sehen kann, hatte Nicky Byrne mit ihnen mehrere Nummer eins-Hits in verschiedenen europäischen Ländern.

Nach seiner Zeit bei Westlife arbeitete der irische Sänger für das Fernsehen und für das Radio und steht seit Februar 2016 beim Label Universal Music wieder unter Vertrag, da er an seiner Solokarriere feilen möchte. Beim Eurovision Song Contest dürften einige Fans den Sänger noch gut kennen – so hat er in den Jahren 2013, 2014 und 2015 die Punkte aus Irland vorgelesen. Es ist quasi nur eine Frage der Zeit gewesen, bis der irische Fernsehsender RTÉ auf den Sänger zurückkommen wird – und tatsäschlich wurde Nicky Byrne durch eine interne Auswahl dazu bestimmt, das Land beim Eurovision Song Contest 2016 zu vertreten.

Mit „Sunlight“ möchte er natürlich gerne ins Finale kommen – ob ihm das aber gelingen wird, kann uns nur unser Songcheck jetzt verraten.

Dass Nicky Byrne jetzt nicht die größte Stimmensensation ist, wird vor allem deutlich, wenn er live singt. Dort zeigt der Sänger hin und wieder Schwächen und versucht schiefe Tonlagen schnell wieder auszubügeln. Der Song an sich selbst ist ganz in Ordnung, aber dennoch ist Irland in diesem Jahr recht abgeschlagen und ob ein Finaleinzug mit all diesen kleinen Makeln dennoch möglich ist, steht natürlich noch in den Sternen geschrieben.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *