Wegen verbotener Flagge: EBU verwarnt Armenien

Für eine gezielte Provokation sorgte Armenien am Dienstagabend beim erstem Semifinale – Iveta Mukuchyan schwenkte hierbei die Fahne der nicht anerkannten Republik Bergkarabach – was ein klarer Verstoß gegen das ESC-Regelwerk darstellt. Nun wurde die armenische Delegation für die Aktion verwarnt…

ESCFlaggenskandal

Die Flagge hätte Iveta Mukuchyan nicht zeigen sollen…

Was hat Iveta Mukuchyan nur zu dieser Aktion am Dienstagabend getrieben? Denn die armenische ESC-Kandidatin zeigte im ersten Semifinale des ESC 2016 im Green Room die Flagge von der eigentlich verbotenen Flagge Bergkarabach, während ihrer Bandmitglieder die armenische Flagge schwenkten. Da aber jegliche politische Meinungsäußerung eigentlich beim Eurovision Song Contest nichts zu suchen hat, hat die Europäische Rundfunkunion die armenische Delegation zu einem Gespräch gebeten.

Doch was hat Iveta dazu bewegt, die Flagge überhaupt zu zeigen? Die Sängerin erklärte nach der Show bei der Pressekonferenz, dass es ihre Absicht gewesen sei, die Flagge zu schwenken: „Mein Herz möchte nichts anderes als Frieden auf der Welt und Frieden für Armenien“, sagte sie. Ihr Song „Love Wave“, mit welchem sie den Finaleinzug geschafft hat, unterstreiche das, denn diese „Welle der Liebe“ möchte sie mit ihrem Auftritt in die Welt hinausschicken.

Bergkarabach ist übrigens ein Gebiet, das zwar von Armenier bewohnt wird, aber eigentlich zu Aserbaidschan gehört. Eine Unabhängigkeitserklärung seitens Bergkarabach wurde international jedoch nie anerkannt. Aufgrunddessen führt das immer wieder zu einem diplomatischen Streit zwischen Armenien und Aserbaidschan.

Dass das der EBU natürlich ein Dorn im Auge gewesen ist, hat man kurzerhand die armenische Delegation zum einen Gespräch gebeten. Sie kommen mit einer Verwarnung davon und einen Einfluss auf die armenische Finalteilnahme wird es zwar auch nicht haben, jedoch wird beim nächsten Treffen der Reference Group im Juni darüber ein Urteil gefällt, in welchem Umfang Sanktionen angewendet werden sollen. Ein weiterer Regelbruch des ESC-Regelwerks kann zum Ausschluss von Ivetas Team führen, ebenso wären weitere Konsequenzen dann denkbar.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *