HEUTE: Das Finale des Eurovision Song Contest 2016!

Heute Abend findet der Eurovision Song Contest 2016 sein Ende – wer wird wohl Sieger sein? Wir haben euch alle wichtigen Infos für das Finale zusammengetragen.

Heute ist der Tag der Entscheidung – insgesamt haben sich 42 Nationen für den Eurovision Song Contest 2016 angemeldet, jeweils zehn Teilnehmer gingen aus den beiden Semifinals hervor und treffen am Abend auf Big Five-Länder plus Gastgeberland Schweden, also gibt es heute Abend 27 ESC-Teilnehmer mit ihren Songs auf die Ohren.

Countdown für Stockholm

Bevor es in Richtung ESC-Finale geht, werden die Zuschauer in Deutschland ab 20:15 Uhr mit dem „Countdown für Stockholm“ live von der Hamburger Reeperbahn im Ersten begrüßt. Die Moderatorin dieser Show übernimmt schon wie auch in den Vorjahren Barbara Schöneberger, die ebenfalls unsere zwölf Punkte aus Deutschland verlesen wird. Dort werden u.a. musikalische Gäste wie Jay Sean feat. Sean Paul, Madeleine Juno, Mark Forster oder auch Sarah Connor auftreten. Zudem wird es vor Beginn des ESC-Finale eine letzte Live-Schaltung zu Jamie-Lee vor ihrem Auftritt geben. Ab ca. 20:55 Uhr gibt es dann das „Wort zum Sonntag“, welches von der Pastorin Annette Behnken gesprochen wird.

Die Startreihenfolge der Teilnehmer im Final

Das ESC-Finale wird heute Abend Belgien mit Laura Tesoro und ihrem Song „What’s The Pressure“ eröffnen – Deutschland hat Startplatz 10 bekommen und ist somit zwischen Schweden und Frankreich eingekeilt. Die Chancen auf eine gute Platzierung für Jamie-Lee sind kaum gegeben, dennoch wünschen wir ihr heute viel Glück.

  1. Belgien: Laura Tesoro – What’s The Pressure
  2. Tschechien: Gabriela Gunčíková – I Stand
  3. Niederlande: Douwe Bob – Slow Down
  4. Aserbaidschan: Samra Rahimli – Miracle
  5. Ungarn: Freddie – Pioneer
  6. Italien: Francesca Michielin – No Degree of Separation
  7. Israel: Hovi Star – Made Of Stars
  8. Bulgarien: Poli Genova – If Love Was A Crime
  9. Schweden: Frans – If I Were Sorry
  10. Deutschland: Jamie-Lee – Ghost
  11. Frankreich: Amir Haddad – J’ai cherché
  12. Polen: Michal Szpak – Colour Of Your Life
  13. Australien: Dami Im – Sound Of Silence
  14. Zypern: Minus One – Alter Ego
  15. Serbien: Sanja Vučić – Goodbye (Shelter)
  16. Litauen: Donny Montell – I’ve Been Waiting For This Night
  17. Kroatien: Nina Kraljić – Lighthouse
  18. Russland: Sergey Lazarev – You Are The Only One
  19. Spanien: Barei – Say Yay!
  20. Lettland: Justs – Heartbeat
  21. Ukraine: Jamala – 1944
  22. Malta: Ira Losco – Walk On Water
  23. Georgien: Nika Kocharov & Young Georgian Lolitaz – Midnight Gold
  24. Österreich: Zoë – Loin d’ici
  25. Großbritannien: Joe & Jake – You’re Not Alone
  26. Armenien: Iveta Mukuchyan – Love Wave

Die Favoriten

Bei den Buchmachern geht man auch weiterhin von einem Sieg für Russland. Ob die Prognose sich tatsächlich bewahrheitet oder ob wir eine Überraschung erleben, wird sich zeigen. Mehr Informationen zu den Wettquoten für das Finale gibt es hier.

Das Voting

Im Gegensatz zu den Jahren davor, haben die Schweden Veränderungen am Voting durchgeführt. Im Halbfinale ist davon noch nicht viel zu sehen gewesen – jedoch wurdne auch hier die Punkte nach dem neuen Wertungsschema vergeben.

Die Stimmen von Jury und Zuschauer werden zukünftig nicht mehr als Ländervoting kombiniert – also das jeder ein Stimmrecht von 50 % hat, sondern voneinander getrennt. Somit ist es zwei komplette Prozentsätze, soll heißen, dass die Jury und die Zuschauer zu jeweils 100 % entscheiden. Neu ist auch, dass die Spokepersons nur noch die Jurywertung vorlesen und davon auch nur die „Twelve Points“ – die restlichen Punkte werden auf dem Scoreboard eingeblendet. Im Telefonvoting werden die Moderatoren nur die ersten zehn Plätze verlesen, die Plätze 11 – 26 werden eingeblendet.

Damit soll ein spannenderes Voting garantiert werden, bei der man bis zur allerletzten Wertung nicht weiß, wer als Sieger des Eurovision Song Contest 2016 von der Bühne gehen wird. Wenn ihr noch weitere Informationen einholen möchtet, wie genau das neue Votingverfahren funktioniert, dann besucht diesen Link.

TV/Livestream

Wer sich den Eurovision Song Contest 2016 bequem vom Sofa aus ansehen möchte, der sollte heute Abend beim Ersten einschalten. Als deutscher Kommentator fungiert wieder Peter Urban.

Die österreichischen Zuschauer bekommen das erste Semifinale ab 21:00 Uhr live auf ORFeins zu sehen und Andi Knoll wird dem Wettbewerb kommentieren. Da der Sender werbefinanziert ist, wird die Show dort in mehrere Teile aufgespilttet, da man zwischenzeitlich in die Werbung gehen wird,

Die Schweizer können selbstverständlich auch den Wettbewerb live mitverfolgen – SRF1 zeigt den ESC 2016 ebenfalls ab 21:00 Uhr live, kommentieren wird Sven Epiney.

Natürlich wird die Show auch per Livestream angeboten – über eurovision.tv oder eurovision.de seid ihr mitten im Geschehen dabei.

Sonstiges

Das Moderatoren-Duo besteht erneut aus Petra Mede und Måns Zelmerlöw, die uns durch den heutigen ESC-Finalabend begleiten werden.

Selbstverständlich ist auch ein Interval-Act vorgesehen – in diesem Jahr ist es der Megastar Justin Timberlake, der aus seiner Pause in der Musikwelt nun wieder zurückgekehrt ist und seinen Klassiker „Rock Your Body“ aber auch seinen neuesten Song „Can’t Stop The Feeling“ vortragen wird. Zudem wird werden die beiden Moderatorn das Lied „Love Love, Peace Peace“ anstimmen. Weiterhin singt Måns Zelmerlöw seinen Hit „Heroes“, aber natürlich auch sein neuestes Werk „Fire In The Rain“.

Nach dem ESC-Finale geht es in Deutschland wieder zurück zur Hamburger Reeperbahn, in der die Grand Prix-Party auf dem Programm steht. Der Start ist um 00:40 Uhr vorgesehen, jedoch ist eine Verschiebung möglich. Dort kommen neben deutschen Juroren auch ESC-Teilnehmerin Jamie-Lee noch zu Wort. Bis 1:20 Uhr sind die Zuschauer eingeladen, noch mit dabei zu sein, ehe man an die Tagesschau übergibt.

Natürlich stehen vom ESC-Finale 2016 noch Wiederholungen auf dem Programm – Phoenix zeigt die Wiederholung um 1:30 Uhr nachts, Einsfestival bringt mit der Zeit um  8:15 Uhr morgens nochmal eine Möglichkeit.

Weiterführende Links

Die Punktekarte für das ESC-Finale
Die Spokepersons (in Kürze!)

Wir wünschen euch viel Spaß beim heutigen Finale des Eurovision Song Contest 2016! Über den Gewinner werden umgehend nach der Show berichten und ein ausführlicher Bericht zum ESC-Finale folgt im Laufe des Sonntags!

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *