ESC 2017: Droht jetzt auch Bosnien-Herzegowina der Ausschluss vom Wettbewerb?

Um eine Teilnahme für den Eurovision Song Contest 2017 könnte es für Bosnien-Herzegowina ziemlich eng stehen – auch hier sind es die finanziellen Schwierigkeiten, die zu diesem Problem führen.

Wird Bosnien-Herzegowina das gleiche Schicksal ereilen wie einst bei Rumänien, welches nachträglich vom Eurovision Song Contest 2016 disqualifiziert worden ist, weil vorhandene Schulden nicht beglichen worden sind? Es ist an sich nichts neues, dass der bosnische Sender unter einer finanziellen Krise steht – allein schon deswegen ist es nicht möglich gewesen, an drei aneinanderfolgenden Jahren eine Teilnahme am Eurovision Song Contest zu finanzieren. Nur durch den Dank der Sponsoren ist es schließlich im Jahr 2016 wieder geglückt, weiter als das Halbfinale kamen die diesjährigen Kandidaten jedoch nicht.

Jetzt steht der bosnische Fernsehsender BHRT vor dem Problem ebenfalls aus dem Wettbewerb zu fliegen – eine Entscheidung zu dieser Situation könnte schon in wenigen Tagen fallen. Der bosnischen Regierung ist es bisher noch nicht gelungen eine Lösung für den in Schieflage geratenen Sender zu finden. Weder die Europäische Rundfunkunion (EBU) noch BHRT haben sich dazu geäußert, allerdings lässt sich leicht erkennen, dass der Sender schon bessere Zeiten erlebt hat. Sobald nähere Details zu der Teilnahme von Bosnien-Herzegowina bekannt sind, setzen wir euch natürlich in Kenntnis davon.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *